Tipps zur Schmuckpflege

1. Kein Kontakt mit Wasser. Duschen und schwimmen Sie nicht mit Ihrem Schmuck. Seifenreste, Chlor oder Salz
können an Ihrem Schmuck zurück bleiben.

2. Frei von Parfüm/Creme. Lassen Sie Ihren Schmuck nicht direkt mit Seife, Parfüm, Make-Up, Bodylotion oder
Haarspray in Berührung kommen.

3. Schwitzen. Nehmen Sie Ihren Schmuck ab, wenn Sie schwere Arbeit verrichten oder mit einem harten Training
beginnen. Schweiß ist nicht gut für Ihren Schmuck.

4. Ziehen Sie Ihren Schmuck vor dem Schlafen gehen aus. Schmuck verschleißt schneller, wenn Sie ihn immer
tragen.

5. Gut aufbewahren. Am Besten bewahren Sie Ihren Schmuck an einem dunklen Ort auf, beispielsweise
in einer Schmuckdose.

6.Vermeiden Sie Spannung. Vermeiden Sie große Spannung bei Armbändern aus Elastik. Ziehen Sie sie vorsichtig an,
damit sich das Gummi nicht zu sehr ausdehnt.

7. Aufpassen mit Sonne. Nicht längerer Zeit der Sonne aussetzen oder in der Nähe der Heizung aufbewahren.

8. Kontakt mit Putzmitteln vermeiden. Kontakt mit Putzmitteln, die Chlor oder andere Bleichmittel enthalten
sollten Sie vermeiden.

9. Olivenöl ist gut für echte Perlen. Alle 2 bis 3 Jahre kann man echte Perlen vorsichtig mit Olivenöl einreiben,
um den Glanz zu erhalten.

10. Nach dem Tragen mit Alkohol abreiben. Nach dem Tragen können Sie Ihre echten Perlen mit einem in Alkohol
getauchten weichen Tuch abreiben.